Amoklauf am US-Unabhängigkeitstag in Illinois – Verdächtiger festgenommen


Gegen 10:15 Uhr eröffnete der Amokschütze vom Dach eines Geschäftsgebäudes aus das Feuer auf die Parade zum Unabhängigkeitstag. Fünf Menschen verstarben noch am Tatort, ein weiteres Opfer starb in einem Krankenhaus. Dutzende Menschen wurden verwundet. Hunderte Besucher, darunter auch Familien mit Kindern, verließen in panikartiger Flucht den Ort des Geschehens.



Die zuständigen Sicherheitsbehörden konnten nach eigenen Angaben den mutmaßlichen Schützen im Zusammenhang mit dieser Gewalttat festnehmen. Ein Fahrzeug, mit dem der Verdächtige unterwegs war, wurde gegen 18.30 Uhr von einem Polizeibeamten gesichtet. Nach einer "kurzen Verfolgung" wurde der Mann rund neun Stunden nach dem Amoklauf "ohne Zwischenfälle" festgenommen.


Die örtliche Polizei und das FBI hatten zuvor den 22-jährigen Robert E. Crimo als den Hauptverdächtigen des Anschlags identifiziert und gewarnt, er sei bewaffnet und gefährlich. Die Ordnungshüter gehen aktuell davon aus, dass der Schütze allein gehandelt hat. Anklage gegen den Festgenommenen wurde bislang noch nicht erhoben.


US-Präsident Joe Biden und seine Frau Jill erklärten, sie seien "schockiert über die sinnlose Waffengewalt", lobten die Ersthelfer und die Strafverfolgungsbehörden vor Ort und versprachen, sie "werden nicht aufgeben, die Epidemie der Waffengewalt zu bekämpfen".


Mehr zum Thema –...