Experten zur Flutkatastrophe: "Extremwetter an der Ahr war absehbar"




Ahr und Erft wurden zu reißenden Strömen. Autos und Bäume, sogar Brücken und ganze Häuser wurden weggespült. Mehr als 180 Menschen verloren ihr Leben. Die Ahr bei Schuld. | SWR/WDR




Schon vor der Flutkatastrophe im Juli war absehbar, dass es in den betroffenen Regionen zu extremen Wetterereignissen kommen wird. Das sagten Sachverständige vor dem U-Ausschuss des Mainzer Landtags aus. swr