Extreme Naturkatastrophen – 2020 war eine Katastrophe für den Planeten


Das Jahr 2020 endete, wie es angefangen hat, mit Erdbeben und Naturkatastrophen. Überschwemmungen, Dürre, Stürme, Vulkane und Erdbeben – alles was Mutter Natur für uns Schreckliches zu bieten hat! Geowissenschaftler sagen für die Pazifikküste sogar ein Mega-Erdbeben der Stärke 9 oder höher voraus. Nachdem bereits im Januar 2020 ein Erdbeben der Stärke 6,8 den Osten der Türkei erschütterte, etwa 50 Menschen starben und mehr als 1000 Menschen wurden verletzt, bebte die Erde in der türkischen Provinz Elazig Ende 2020 mit einer Stärke von 5,3  erneut. Ein schweres Erdbeben hat auch Teile von Kroatien verwüstet. Das Erdbeben wurde vom European-Mediterranean Seismological Centre (EMSC) mit einer Stärke von 6,3 angegeben. Dramatische Bilder gibt es aus Kroatien. Es ist das schlimmste Erdbeben in Kroatien seit 140 Jahren. Das Epizentrum lag rund 45 Kilometer südwestlich von Zagreb. Nach dem Erdbeben wurde das slowenische Atomkraftwerk Krsko, das rund 80 Kilometer Luftlinie vom Epizentrum des Erdbebens entfernt liegt, präventiv abgeschaltet. Auch in Griechenland gibt es Erdbeben, die ganze Region...