Fulda - Petersberg.

72 Prozent überladen - Polizei zieht Kleintransporter aus dem Verkehr. Ein völlig überladener Kleintransporter aus Polen war am vergangenen Samstag (24.09.) auf der A 7 in Richtung Norden unterwegs. Im Bereich der Anschlussstelle Fulda-Nord wurde eine Streife der Autobahnpolizei Petersberg auf den Transporter aufmerksam, da dieser außergewöhnlich langsam auf die Autobahn fuhr. Bei der anschließenden Kontrolle gab der Fahrer, ein 30-jähriger Mann aus Polen, an, dass er Baumaterialien geladen habe, vorzugsweise Dämmwolle. Die Beamten nahmen den Transporter genauer unter die Lupe und konnten unter der Dämmwolle mehrere Säcke Beton und diverse Mörteleimer feststellen, die in keiner Art und Weise gesichert waren. Bei der anschließenden Wiegung des Transporters stellte sich heraus, dass dieser bei erlaubten 3.500 kg zugelassenem Gesamtgewicht insgesamt über 6.000 kg wog und somit eine Überladung von über 70 Prozent vorlag.