Hamburg-Eimsbüttel: Räuber-Trio überfällt Tankstellenmitarbeiter

Bei einem Raubzug auf eine Tankstelle in Hamburg wurde ein Mitarbeiter überfallen und gefesselt. Die Täter konnten flüchten. Am späten Samstagabend haben drei Männer eine Tankstelle im Hamburger Stadtteil Eimsbüttel überfallen. Wie die Polizei mitteilt, war ein 22-jähriger Mitarbeiter beim Verlassen der Tankstelle nach Geschäftsschluss von drei bislang Unbekannten angegriffen und zu Boden gebracht worden. Der Angestellte sei daraufhin gefesselt und von einem der Täter bewacht worden, während die anderen beiden die Tankstelle durchsuchten. Laut Polizei floh das Trio mit ihrer Beute, unter anderem Zigaretten und Bargeld. Der 22-Jährige habe sich selbständig befreien können und alarmierte die Einsatzkräfte. Trotz eingeleiteter Fahndung konnte das Trio bislang nicht gefunden werden. Zeugen, die Hinweise zu der Tat liefern können, werden von den Beamten gebeten, sich unter 040 4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder bei einer Polizeidienststelle zu melden.