Irans Terror gegen Meinungsfreiheit: „Sie suchen einen Hals für ihren Galgen“


Eingeschworen auf das Regime: Mitglieder der paramilitärischen Basidsch-Miliz, die an der Niederschlagung der Proteste in Iran beteiligt war, bei einem Treffen mit dem obersten geistlichen Führer Ajatollah Ali Khamenei in der vergangenen Woche in Teheran.


Irans Regime verfügt über einen riesigen Propagandaapparat, doch gegen den Freiheitswillen richtet er nichts aus. Also greifen die Mullahs zu nackter Gewalt. Und bedrohen Journalisten auch im Ausland.