Jetzt gleichauf: Union und Grüne stärkste Kräfte

Die Grünen holen auf: In einer Umfrage fahren sie ebenso viel Zustimmung ein wie die Union. Die SPD hingegen verliert.Union und Grüne liegen dem aktuellen ZDF-"Politbarometer" zufolge in der Wählergunst derzeit gleichauf. Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl kämen sowohl die CDU/CSU als auch die Grünen auf 26 Prozent, wie aus der am Freitag veröffentlichten Umfrage hervorgeht. Die Union verändert sich damit nicht, die Grünen verbessern sich um einen Punkt. Die SPD folgt mit erheblichem Abstand: Sie verschlechterte sich um zwei Punkte auf 19 Prozent.Die FDP würde um einen Punkt auf sieben Prozent zulegen, die AfD verbesserte sich um ebenfalls einen Punkt auf zwölf Prozent. Die Linke würde mit vier Prozent (minus eins) an der Fünf-Prozent-Grenze scheitern.Bei der Beurteilung nach Sympathie und Leistung nehmen drei Grünen-Politiker die ersten drei Plätze ein: Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck die Spitzenposition. Er wird auf der Skala von plus fünf bis minus fünf mit einem Durchschnittswert von 1,7 (Mitte Juli: 1,6) eingestuft. Auf Platz zwei liegt Bundesaußenministerin Annalena Baerbock mit 1,3 (1,2) und auf Rang drei jetzt Cem Özdemir mit 1,0 (0,8).Danach folgen Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) mit 0,8 (0,8), Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) mit 0,7 (0,9), Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) mit 0,3 (0,4), CSU-Chef Markus Söder mit minus 0,1 (minus 0,1), Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) mit minus 0,2 (minus 0,1), CDU-Chef...