Katar: Sogar in der ARD kritisiert man die Heuchelei der Ampel-Regierung


Man höre und staune: Selbst in den Tagesthemen der ARD kommt man nicht mehr umhin, die Doppelzüngigkeit und Heuchelei der Ampel-Regierung zu kritisieren, wenn es um Katar und um die Gas-Politik geht.




So kommentierte der NDR-Journalist in bei den Tagesthemen am 29.11.2022 die Katar-Politik der Ampel-Regierung folgendermaßen


»Will man während der WM einen Fußballvergleich bemühen, dann ist die deutsche Bundesregierung mit ihrer Energiepolitik in die Abseitsfalle geraten. Die eine Woche protestiert die deutsche Innenministerin putzig mit einem Stück Stoff am Arm gegen die Zustände in Katar. In der nächsten Woche verpflichtet sich die Bundesregierung bis zum Jahr 2041 für Milliarden Euro Gas aus eben diesem Wüstenland einzukaufen. In der Golfregion wird dieses Verhalten als Doppelmoral kritisiert. Einerseits den Wirtschaftsminister den Bückling vor dem Emir machen zu lassen, andererseits die Katarer bei jeder Gelegenheit zu maßregeln.


Ich fürchte, wir haben uns an solche Widersprüche nach einem Amtsjahr diese Koalition längst gewöhnt. Wir schalten unsere Kernkraftwerke ab und kaufen Atomstrom dann teuer in Frankreich ein. Fracking wollen wir in Deutschland nicht, kaufen dann aber begierig Fracking-Gas aus den USA. Neueste...