Nach Bootsunglück im Ärmelkanel: Harter Kurs gegen Schleuser vereinbart




Eine Gruppe von Menschen wird von der RNLI nach Dover gebracht. | picture alliance/dpa/PA Wire




Großbritannien und Frankreich wollen nach dem Kentern des Flüchtlingsbootes im Ärmelkanal härter gegen Schleuser vorgehen. Auch andere Länder, darunter Deutschland, sollen einbezogen werden und die Ermittlungen unterstützen. mehr



    Meldung bei www.tagesschau.de lesen