Oktoberfest: Corona-Zahlen in München schnellen in die Höhe – Wiesn-Welle?

Experten hatten im Vorfeld des Oktoberfests bereits vor einer Wiesn-Welle gewarnt – nun schnellen die Corona-Inzidenzen in der Stadt in die Höhe.Nach zwei Jahren Corona-Pandemie ist endlich wieder Wiesn-Zeit in München. 14 Festzelte sowie diverse Fahrgeschäfte und Stände haben ihre Tore geöffnet. Bei der vergangenen Auflage 2019 waren über sechs Millionen Menschen zu Gast. Alle Infos zum Oktoberfest 2022 gibt es bei uns im Wiesn-Newsblog.Corona-Infektionen in München steigen schneller als im Rest von Bayern9.40 Uhr: Eineinhalb Wochen nach Beginn des Oktoberfestes steigen die Corona-Zahlen in München immer schneller. Auf Wochensicht ist die Inzidenz um knapp 77 Prozent auf 424,9 gestiegen, wie aus Zahlen des Robert Koch-Instituts vom Dienstagmorgen (Stand 3.08 Uhr) hervorgeht. Das ist deutlich mehr als der bayernweite Anstieg von 43,1 Prozent oder der deutsche von 29,4 Prozent. Die Inzidenz ist die Zahl der erfassten Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Menschen binnen sieben Tagen.Ein Zusammenhang des Anstiegs mit dem Oktoberfest lässt sich derzeit zwar kaum beweisen, er liegt aber nahe: Auch bei anderen Volksfesten hatte sich häufig etwa eineinhalb Wochen nach Beginn ein deutlicher Anstieg in den Inzidenzen gezeigt. Oft waren diese dann noch gut eine Woche weiter gestiegen. Auch Experten hatten im Vorfeld des Oktoberfest eine Wiesn-Welle vorhergesagt.Umfrage auf dem Oktoberfest: "Mehr Angst vor Anschlag als vor Corona"Die Inzidenzzahlen haben inzwischen allerdings...