Sexuelle Umerziehung: So gefährlich ist der „grüne“ Transkult für unsere Kinder!


Die sexuelle Indoktrination und Transformation unserer Kinder im Sinne der „grünen“ Gender- und Homo-Agenda wird immer radikaler und übergriffiger. Vor Jahren ging die Frühsexualisierung unter dem Vorwand angeblicher Sexualaufklärung los. Heute ist daraus eine systematische Umerziehung geworden, die das ideologische Ziel hat, Kinder ihren Familien zu entfremden. 


Höhepunkt der Transgender-„Festspiele“ ist jedes Jahr der sogenannte Pride-Monat. Immer im Juni kommen weltweit sogenannte queere Communities zusammen, um unter der Regenbogenflagge und unter dem Beifall des politisch-medialen Komplexes ihr „Anderssein“ – um nicht zu sagen: ihre Dekadenz – auszuleben. Während die öffentlich-rechtlichen Medien hierzulande längst Teil dieser linksgrünen Inszenierung sind, benennt der österreichische Online-TV-Sender „Auf 1“ die Gefahren klar und deutlich.