Statt 80 sind plötzlich 300 Millionen Küsten­bewohner vom Klima­wandel bedroht


Helmut Kuntz
Die schlimmen Folgen des Klimawandels werden immer bedrohlicher und erhöhen sich fast schon täglich. Zumindest, wenn man der sogenannten Wissenschaft des vom Menschen-gemachten Klimas noch glauben würde. Nichts an den Küstenpegeln hat sich unnatürlich verändert, trotzdem sind plötzlich anstelle von 80 Millionen Küstenbewohnern quasi „über Nacht“ fast viermal so viele, nämlich 300 Millionen vom schlimmen Klimawandel betroffen, vielleicht könnten es bald auch eine halbe Milliarden sein.
Wie hat das sich vorwiegend natürlich wandelnde Klima diesen plötzlichen Sprung zuwege gebracht?