"Tiefe Sorge" wegen US-Politik: Ökonomen fordern Freigabe von afghanischen Milliarden


Seit der Machtübernahme der Taliban blockieren die USA die Dollarreserven der afghanischen Zentralbank. Mit der Hälfte der 7 Milliarden Dollar will die US-Regierung Hilfen für die afghanische Bevölkerung finanzieren, der Regierung soll das Geld aber nicht in die Hände fallen. Wirtschafts- und Entwicklungsexperten fordern die US-Regierung in einem Brandbrief zu einem Kurswechsel auf.