Ukraine-Krieg im Newsblog | Großbritannien schickt Ukraine "bedeutende Anzahl" an Raketen

Tag 169 seit Kriegsbeginn: In Donezk ist aus einer Brauerei Ammoniak ausgetreten. Selenskyj ruft zum Widerstand in besetzten Gebieten auf. Alle Infos im Newsblog.Kommando Süd: Haben russische Haubitzen zerstört3.45 Uhr: Das ukrainische Einsatzkommando "Süd" meldet auf seiner Facebook-Seite, dass seine Truppen bei Gefechten drei russische "Msta-B"-Haubitzen, eine "Eleron-3"-Drohne, ein Kontrollzentrum und sieben gepanzerte und militärische Fahrzeuge zerstört hätten. Außerdem seien 41 russische Soldaten gefallen. Die ukrainische Armee führte nach eigenen Angaben sechs Luftangriffe im Bezirk Beryslav in der Oblast Cherson durch. Die Berichte lassen sich nicht unabhängig überprüfen.London schickt drei weitere Raketenwerfer in die Ukraine3.10 Uhr: Großbritannien verdoppelt die Zahl der Raketenwerfer, die es in die Ukraine schickt. Bisher hat das Land bereits drei M270-Trägersysteme ähnlich den amerikanischen Himars-Systemen bereitgestellt. Sie verwenden dieselben Raketen mit einer Reichweite von bis zu 80 Kilometern.Verteidigungsminister Ben Wallace bestätigte in der Nacht gegenüber dem britischen Sender BBC, dass er nun drei weitere Systeme in die Ukraine schicken werde, sowie eine "bedeutende" Anzahl von Raketen, mit denen sie bestückt werden. Ihm zufolge helfen diese hochpräzisen Waffen der Ukraine bereits dabei, russische Munitionsvorräte und Kommandozentralen ins Visier zu nehmen. Wallace sprach in Kopenhagen, wo er an einer...