Warum bekommen die Senatoren ihre Pension schon mit 55 Jahren?


Senatoren in Berlin wird eine fürstliche Pension garantiert. Sie erhalten nach nur vier Jahren Amtszeit schon ein Ruhegehalt in Höhe von knapp 4000 Euro brutto im Monat, im Höchstfall sogar mehr als 10.000 Euro.





Das Ruhegehalt wird außerdem schon ab einem Alter von 55 Jahren ausgezahlt, also zehn bis elf Jahre früher, als es für Beamte die Regel ist.





Wer sein Amt mehr als zehn Jahre bekleidete, bekommt sogar unabhängig vom Alter bereits 42 Prozent seiner Amtsbezüge als Ruhegehalt. Die Bezüge eines Senators liegen aktuell bei rund 14.300 Euro brutto im Monat.





Die frühere Schulsenatorin Scheeres (SPD) zum Beispiel hat diese Grenze erreicht. Sie war zehn Jahre und drei Wochen im Amt und ist 52 Jahre alt. Ihr stehen monatlich bereits rund 6000  Euro brutto zu.




Sandra Scheeres (51, SPD), Bildungssenatorin, bei einer Plenarsitzung des Berliner Abgeordnetenhauses warum bekommen senatoren pension schon jahren