Was will Sahra Wagenknecht?


Sahra Wagenknecht und Die Linke liegen über Kreuz. Sie werden kaum noch einmal zusammenfinden. Darum spricht vieles dafür, dass sie eine neue Partei gründet.


Was will Sahra Wagenknecht? Seit Monaten geistern Spekulationen über die Zukunft der Linken-Politikerin durch die Medien. Angefacht werden sie ein ums andere Mal von den heftigen Abwehrkämpfen ihrer eigenen Partei, für die Wagenknecht längst so etwas wie ein Fremdkörper geworden ist. Linkssein ist heute nämlich etwas ganz anderes als das, was Sahra Wagenknecht 1989 in die SED eintreten ließ, obwohl die autoritäre DDR-Einheitspartei ihr das Studium verboten hatte.


In der untergehenden DDR war Linkssein noch erfüllt vom Geist des Marxismus-Leninismus, vom Festhalten an eine eigenständige Zukunft der DDR und der bedingungslosen Unterwerfung unter das Diktat der kommunistischen Führung in Moskau.



Sahra Wagenknecht und die soziale Marktwirtschaft


Heute ist Linkssein erfüllt von identitätspolitischem Denken und...