WM-Spiel gegen Costa Rica | Flick macht Sané Hoffnung auf Länderspiel-Jubiläum

Hansi Flick hat Leroy Sané Hoffnungen auf den ersten Startelf-Einsatz bei einer WM-Endrunde gemacht. "Er hat keine Probleme, auch er ist, wie so viele andere eine gute Option für dieses Spiel", sagte der Bundestrainer über den Angreifer vom FC Bayern München. Sané könnte am Donnerstag (20.00 Uhr/ARD und MagentaTV) im letzten Vorrundenspiel der Fußball-Nationalmannschaft gegen Costa Rica sein 50. Länderspiel bestreiten. Der 26-Jährige hatte bei seiner ersten WM-Teilnahme die Auftaktpartie gegen Japan (1:2) wegen einer Knieverletzung verpasst. Im folgenden Spiel gegen Spanien (1:1) war er am Sonntagabend im Al-Bait-Stadion in Al-Chaur eingewechselt worden und hatte eine gute Leistung gezeigt. Die DFB-Elf muss gegen Costa Rica gewinnen, um noch eine Chance auf den Achtelfinaleinzug zu haben. Flick berichtete von einer schwierigen Entscheidung zum Sané-Einsatz vor dem Spanien-Spiel. "Wir haben die Situation mit seinem Arzt besprochen, mit seinem Therapeuten besprochen, sind dann übereingekommen, dass wir es so angehen, wie wir es durchgezogen haben. Ich denke, das war die richtige Entscheidung", sagte der Bundestrainer. "Deswegen sind wir happy", fügte Flick an. Lukas Klostermann, der nach seiner Einwechslung gegen Spanien hinter Sané auf der rechten Außenbahn verteidigte, lobte den Bayern-Angreifer. "Leroy hat gezeigt, dass er ein Spieler ist, der das Spiel alleine entscheiden kann, dass er für magische Momente sorgen kann", meinte der...